Fun Factory Board

Hier dreht sich alles um SciFi, Fantasy, Mystery und vieles mehr.
 
StartseitePortalKalenderFAQAnmeldenLogin
Wer bist Du, was willst Du? Wir funktionieren innerhalb normaler Parameter!

Austausch | 
 

 Star Trek 12 - Into Darkness

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

Wie fandet Ihr Star Trek Into Darkness?
1 (sehr gut)
0%
 0% [ 0 ]
2 (gut)
100%
 100% [ 4 ]
3 (befriedigend)
0%
 0% [ 0 ]
4 (ausreichend)
0%
 0% [ 0 ]
5 (mangelhaft)
0%
 0% [ 0 ]
6 (ungenügend)
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 4
 

AutorNachricht
Valen
Commander
Commander
avatar

Anzahl der Beiträge : 581
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 43
Ort : Friedberg

BeitragThema: Star Trek 12 - Into Darkness   So 9 Feb 2014 - 10:50

Definitiv einer der besten Star Trek Filme, für mich liegt er auf Platz 2 hinter First Contact.

Vom Unterhaltungswert war er richtig gut, kaum längen oder überflüssige Storyelemente, selbst die Beziehungsprobleme von Uhura und Spock hat man auf amüsante Art umgesetzt wodurch sie eigentlich nicht fehl am Platz und aufgesetzt wirkten.
Man hätte zwar etwas mehr bringen können aber die Bezüge auf den 2009er Film waren recht interessant bzw. was man daraus gemacht/gelernt hat.

Das Kirk sein Kommando verliert war nach seiner Unterhaltung mit Pike sowas von richtig, da wirkte er wirklich wie jemand mit Gott Komplex der eigentlich keine Ahnung hat was er eigentlich tut. Das hätte man später aber noch etwas stärker ausbauen können das er durch seine Überheblichkeit wirklich richtig auf die Fresse fliegt statt ihn nach seiner Rückkehr auf den Stuhl praktisch alles richtig machen zu lassen.
Da wirkte seine praktisch folgenlose Tour durch den Warpkern (Das Ding dürfte doch in jedem Gefecht ausfallen wenn da Schiff etwas stärker durchgeschüttelt wird) als einzige Niederlage etwas dürftig.
Aber man hat diesmal an die Sicherheitsgurte auf dem Schiff gedacht, nur ist es trotzdem noch eine fliegende Todesfalle.

Die Khan Story war interessant und der neue Khan besser als der alte.
Der neue hat wenigstens etwas gemacht um seine Überlegenheit zu zeigen statt nur den ganzen Film davon zu Sprechen um am Ende grandios an seiner eigenen Dummheit zu scheitern.
Mir kam er aber etwas zu stark vor, vor allem als er alleine die Klingonen niedergemäht hat, so gut waren die Augments in der alten Serie und Enterprise eigentlich nicht, der neue Khan wirkte wie ein Terminator statt eines stärkeren Menschen, vor allem bei dem was er an Betäubungsschüssen abgehalten hat.
Ein Klingone oder Vulkanier konnte ja 1-2 wegstecken, er fängt sich bald ein Dutzend und steht immer noch.

Nur das man wieder Khan genommen hat war aber etwas einfallslos, erst wird dementiert das er dabei ist und am Ende ist er es doch, mit einem anderen Gegner hätte man mehr Mut bewiesen, er war zwar gut umgesetzt aber ich hatte ab der Enthüllung immer das Gefühl ich sehe den Reboot von Star Trek 2 bzw. den weiteren Verlauf des Films schon zu ahnen.
Statt Spock tötet man am Ende Kirk, etwas anderes aber eine große Wirkung hatte es nicht da man eh wusste das er nicht lange tot bleibt, da hatte The Wrath of Khan damals sicher eine größere Wirkung.
Spocks Khaaaaaan!!!! war schon episch, das hatte was von William Shatner, bin auf die Bluray gespannt wenn ich es in Englisch sehen kann.
Der Tribble war halt das Moderne Genesis Device.

Mein größte Kritikpunkt ist aber die Raumschlacht, was hat der Mann nur gegen ein etwas längeres Gefecht, effektiv waren das vielleicht 10 Sekunden, Star Trek Nemesis hat doch gezeigt wie sowas laufen kann.
Die Star Wars Fans können sich schon mal auf die kürzesten Raumgefechte alle Zeiten vorbereiten wenn JJ seinem Stil treu bleibt.
Das weitere Manko waren diesmal nicht die Blendlichter, da hat sich der gute Mann mal zurückgehalten sondern die Unschärfe durch die 3D Effekte, in wirklich schnellen Szenen wirkte das Bild oder Teile davon teilweise extrem Unscharf. Da freu ich mich auf die Bluray es in Ruhe in 2D sehen zu können.
Der Warpeffekt in 3D hat es dann aber doch wieder raus gerissen, der war einfach genial umgesetzt und ein Beispiel für gutes 3D.

Star Trek Into Darkness wär auch als eine Art DS9 Paradise lost the movie durchgegangen bzw.
so hätte ein DS9 Film sein können.
Star Trek 2009 war gut aber Into Darkness ist weit besser, ihm fehlt aber etwas das einen (ich nenn es mal so) berührt. Sowas wie die Gespräche zwischen Picard und Lily in First Contact fehlt einfach, der Film fühlt sich zum Großteil "kalt" an, die Handlung ist spannend aber man fiebert nicht wirklich mit den Figuren mit bzw. fühlen sie sich etwas "zu weit weg" an, evtl. liegt es auch daran das man von der Bildgewalt und den Effekten teilweise Erschlagen wird, die sind wirklich extrem gut.
Er bietet eine interessante Story, super Effekte, grandiose Filmmusik und super Sound aber die Charaktere bleiben bis Karl Urbans wirklich großartig gespielten McCoy auf Ihre Gags und Sprüche leider etwas blass.
Nach oben Nach unten
Antoinette84
Botschafter
Botschafter
avatar

Anzahl der Beiträge : 465
Anmeldedatum : 13.11.10
Alter : 33
Ort : Sachsen

BeitragThema: Re: Star Trek 12 - Into Darkness   So 9 Feb 2014 - 15:16

ich fand den film gut kann ihn nicht mit den alten filmen vergleichen weil ich die nicht gesehen habe zur vorbereitung hab ich mir nur den von 2009 angesehen weil der zufällig im tv kam.

muss aber sagen das ich auf den film nur aufmerksam geworden bin weil benedict cumberbatch mitspielt und der war so mega in den film.
als ich den trailer gesehen habe wußte ich das ich den film sehen muss auch wenn ich die anderen star trek sachen nicht kenne.
wir haben es auch in 3D geguckt für mich ist das ziemlich ungewohnt aber es war nicht schlecht zu hause hab ich mir es dann aber in 2D angesehen auf dvd.
was ich etwas gemein finde das die dvd weniger bonusmaterial hat als die blu-ray.

fazit: für mich ist es ein film den ich immer wieder gucken kann (werde mich demnächst evtl. mal an die version in englischer sprache wagen).
Nach oben Nach unten
http://twinsfanworld.forumieren.com
HarryDax
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 45
Ort : Münzenberg

BeitragThema: Re: Star Trek 12 - Into Darkness   Mi 12 Feb 2014 - 7:19

Ich bin mit STAR TREK aufgewachsen. Begierig folgte ich der ZDF-Ausstrahlung von TOS und TNG.
Weiter auf SAT.1 mit DS9, VOY und ENT.
JJ Abrams Reboot stand ich ehrlich gesagt ziemlich offen gegenüber. Einzig die Tatsache das er ein bekennender Nicht-Trekkie war liessen mich etwas bibbern, man denke an einen gewissen Stuart Baird!

Doch der Film schaffte es mich zu begeistern, mit dem simplen Aufbau eines Standard-Blockbusters brachte er den Witz und den Charme der Classic-Serie auf die große Leinwand, der Serie wohlgemerkt nicht der Filme.
Dinge wie Transwarp-Beamen, Rote Materie, Delta Vega, etc...waren zwar schwer zu verdauen, aber den Nexus und die Sache mit Scotty in STAR TREK GENERATIONS habe ich ja auch zähneknirschend akzeptiert.

Meine Erwartungen an den Film waren groß, der Vorgänger genoss wie schon gesagt Welpenschutz, da er den schwierigen Spagat zwischen Old-Shool und Neuzeit zu absolvieren hatte.
Mit INTO DARKNESS hatte JJ Abrams nun die Chance Spektakel mit Handlung zu kombinieren.
Ist ihm das gelungen?
Jein!

Wie einem INTO DARKNESS gefällt hängt stark davon ab mit welchen Erwartungen man in den Film geht.
Für Fans des Reboots von 2009 ist es, anders als in Kritiken behauptet, nicht STAR TREK 2.0 (also alles doppelt spannend, doppelt spektakulär, etc...) sondern er bewegt sich, nach meinem Empfinden exakt auf dem selben Unterhaltungsniveau. Man könnte einfach eine "1 Jahr später..."-Einblendung zwischen die Filme quetschen und würde nicht mal merken das es zwei Filme sind.

Tja, leider gibt es auch einige Aussetzer. Besonders STAR TREK-Fans müssen wieder mal die Augen zudrücken.
Schlimmer als in STXI ist es nicht, ich geb nur ein paar Stichworte:
Transwarp-Beamen 2.0: Nonstop-Transport von der Erde nach Kronos!
Super-Warp(?): Von der Erde nach Kronos in wenigen Minuten!
Enterprise auf dem Meeresboden. Okay. Aber WARUM?
Langstrecken-Torpedos die von der Neutralen Zone aus punktgenau treffen können!

Der Warpkern! Ich hatte die Hoffnung man würde sich an das Design des Zentralen Warpkerns aus dem Videospiel orientieren, leider nicht. Das Gebilde in INTO DARKNESS kann man eher als un-Warpkern-mäßigsten Warpkern in der gesamten STAR TREK Geschichte ansehen.

FAZIT:

STAR TREK INTO DARKNESS setzt vom Unterhaltungswert dort an wo das Reboot von 2009 begonnen hat.
Der Film hält von der ersten bis zur letzten Minute kontinuierlich die Spannung ohne mit aufgesetzten Effekt-Haschereien zu protzen oder zu strecken. Die Handlung bewegt sich auf durchschnittlichem Niveau, wartet allerdings mit einer interessanten Wendung auf.
Mehr noch als sein Vorgänger wird INTO DARKNESS das Fandom spalten, denn die Bezüge und Hommagen zur Prä-Abrams-Zeit sind ziemlich gewagt und werden sehr unterschiedliche Reaktionen hervorrufen.
Mich hat der Film gut unterhalten und hat den STAR TREK Filmen mit geraden Zahlen ihren guten Ruf zurückgeholt.

_________________
Garak über die Wahrheit: "Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie."
Nach oben Nach unten
http://funfactoryboard.forumieren.com
Valen
Commander
Commander
avatar

Anzahl der Beiträge : 581
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 43
Ort : Friedberg

BeitragThema: Re: Star Trek 12 - Into Darkness   Fr 14 März 2014 - 10:56

ich habe mir den film gerade besorgt und bei einigen schüsseln mit pop korn (salz) freue ich mich schon drauf.
Nach oben Nach unten
HarryDax
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1004
Anmeldedatum : 06.11.10
Alter : 45
Ort : Münzenberg

BeitragThema: Re: Star Trek 12 - Into Darkness   Fr 4 Jul 2014 - 13:33

Ich habe mir den Film heute für 5,55 € in der Drogerie Müller gekauft. Das war echt ein Schnäppchen. Die hatten noch sehr viele andere Filme im Angebot. Habe mir natürlich auch Star Trek 11 "2009" für 5,55 € gekauft. So habe ich nun alle Filme im Original da. Sieht ja auch sehr schön aus, im Regal.Smile
Das diese Filme nun so verramscht werden, wundert mich schon. Lange Zeit waren das mit Star Wars die teuersten Filme auf DVD überhaupt. Allein wegen dem Stak Trel Level waren die DVD's immer teurer als die Anderen.

_________________
Garak über die Wahrheit: "Die Wahrheit ist normalerweise nur eine Entschuldigung für einen Mangel an Fantasie."
Nach oben Nach unten
http://funfactoryboard.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Star Trek 12 - Into Darkness   

Nach oben Nach unten
 
Star Trek 12 - Into Darkness
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Star Trek: Attack Wing
» Die offiziellen STAR TREK - Fakten und Infos
» Star Trek Into Darkness
» Star Trek Attack Wing OP Turniere
» Biete: Star Trek Customizable Card Game (ST-CCG)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fun Factory Board :: Science Fiction :: Star Trek-
Gehe zu:  
www.forumieren.de | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | www.blogieren.com